Mitteilung

Interrogare als „ausgezeichnet familienfreundlich“ geehrt

Interrogare wurde vergangenen Donnerstag von der Stadt Bielefeld und dem Bielefelder Bündnis für Familien als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet.

Peter Wiegelmann mit OB Pit Clausen

Interrogare GF Peter Wiegelmann mit Bielefeld OB Pit Clausen

Flexible Arbeitszeiten, Homeoffice, Angebote zum Wiedereinstieg nach der Elternzeit, Förderung von Familienzeiten, insbesondere Elternzeit für Männer, entsprechend familienfreundliche Arbeitszeitmodelle (vorrübergehende Reduzierung von Stunden, etc.) – all das gehört bei Interrogare schon seit Geschäftsgründung zum Selbstverständnis dazu. Mitarbeiter sollen sich wohl fühlen und keinen Spagat zwischen Arbeit und Familie machen müssen, sondern mit maximaler Leichtigkeit Familien und Beruf vereinbaren können. Nur so können Mitarbeiter entlastet und langfristig für das Unternehmen begeistert werden.

Im Rahmen einer Urkundenverleihung wurden am vergangenen Donnerstag insgesamt sechs Bielefelder Unternehmen als „familienfreundlich“ ausgezeichnet, die sich „zu einer familienfreundlichen Unternehmenspolitik bekennen und danach handeln“. Überreicht wurde der Preis von Oberbürgermeister Pit Clausen und Vera Wiehe (WEGE GmbH). Auf die Frage, was Interrogare für Mitarbeiter mit Familien Besonderes mache und ob er dies einmal grob umreißen könne, antwortete Interrogare Geschäftsführer Peter Wiegelmann nur: „Eigentlich sollte das, was wir machen, für jedes Unternehmen heutzutage selbstverständlich sein.“

>>> Zur Bildergalerie

 

Pressemitteilung als PDF